CO2 neutrale Website

PET-Flaschen

  PET-Flaschen  


Erfassung

Polyethylenterephthalat, kurz PET, ist die Art von Kunststoff, die vor allem im Bereich der Getränkeindustrie zum Einsatz kommt. Entsprechend technisierte Flaschenrücknahmesysteme sind zunehmend im Handel installiert. Pfandautomaten sortieren die zurückgeführten Flaschen je nach Kategorie – von „Klar“ bis „Bunt“. Durch dieses bestens funktionierende System unterstützt, entstehen zunehmend neue Produkte aus PET.

Technik

Rücknahme und Volumenreduktion in einem – die Pfandautomaten unserer Handelspartner sammeln PET-Flaschen nicht nur, sie perforieren diese auch. So wird Platz gespart und eine sortenreine Erzeugung von PET-Ballen gewährleistet. Mittels Kanalballenpressen verdichtet, liefert GreenCycle klare und bunte Wertstoffballen an die wertstoffverarbeitende Industrie.  

Logistik

Wie bei Papier, Kartonage sowie Kunststoffen stellt GreenCycle auch beim Transport von PET-Ballen eine optimale Auslastung der genutzten Sattelzüge sicher. Leerfahrten gilt es zu vermeiden. Die verwertende Industrie profitiert durch regelmäßigen und zuverlässigen PET-Nachschub.

Verwertung

Textilfasern, Folien, Flaschen, Behälter oder Kunststoffumreifungsbänder – der Einsatz von recyceltem PET ist vielfältiger denn je. Auch wenn immer mehr  Pfandflaschen einen Großteil des wiederverwerteten Kunststoffs binden, entstehen immer neue Produkte aus PET. Für deren Produktion löst die verwertende Industrie die von GreenCycle gelieferten Wertstoffballen auf, schreddert sie zu Flakes und wandelt diese schließlich in PET-Granulat um. Aus dem so erzeugten Granulat entstehen neue Preforms, die Ausgangsformen der späteren Produkte.

PET-Flaschen

Kunde

Täglich finden enorme Mengen PET-Flaschen in den Groß- und Einzelhandel. Nach Farben (Bunt und Klar) vorsortiert, perforieren technisierte Flaschenrücknahmesysteme das PET vor Ort. Mittels Kanalballenpressen zu PET-Ballen komprimiert, steht der Wertstoff zur Abholung bereit.

Transporteur

Optimale Auslastung aller Sattelzüge, so lautet das angestrebte Ziel von GreenCycle. Jedes Kilo, jeder Millimeter zählt. Nur vollständig beladen fahren die Lkw die Höfe der Granulierer an. So werden Diesel, CO2 und Kosten gespart. Und die Umwelt wird bestmöglich geschont.

Granulierer

Nach der Anlieferung verflüssigen die Granulierer die sortenreinen PET-Materialien zur so genannten Schmelze. Durch dünne Düsen zu Strängen geformt und abgekühlt, schneiden rotierende Messer das eigentliche PET-Granulat. In Säcke verpackt oder als Schüttgut geliefert, geht dieses an die Verwerter.

PET-Abfüller

Hier verflüssigt sich unter großer Hitze frisches und recyceltes PET-Granulat zu einer Masse. Im Spitzblasverfahren entstehen daraus neue Flaschen. An die Getränkeindustrie ausgeliefert, neu befüllt und in den Groß- und Einzelhandel gebracht, beginnt der Kreislauf ein weiteres Mal.

Klimakampagne „Jede Flasche zählt“

zurück zum Start